Landwirtschaft

Rinder auf der Weide

Mit 57.070 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind in unserem Amtsgebiet 34 Prozent der Fläche landwirtschaftlich genutzt.

Der Schwerpunkt der Agrarproduktion in den Landkreisen Bad Tölz/Wolfratshausen und Miesbach liegt in der Milchviehhaltung mit ca. 36 000 Kühen in ca. 1 500 Betrieben. 33 Prozent der Betriebe im Landkreis Miesbach und 18 Prozent im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wirtschaften nach den Regeln des ökologischen Landbaus. Im Dienstgebiet werden 300 Almen alljährlich mit ca. 8 400 Rindern bestoßen.

Meldungen

Landwirtschaftstag am 9. März 2024 in Wartaweil
Landwirtschaft im Klimawandel: Wie kann die Anpassung gelingen?

Kühe auf einer Weide

© Gentz

Beim Landwirtschaftstag am 9. März, 9:30 bis 16 Uhr, im Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil am Ammersee beleuchten wir zwei Systeme für den Klimaschutz: "Grünlanderhalt und Fleischverzehr" sowie "Agroforst - das Multitalent". Zu diesem Dialog laden das AELF Weilheim, BBV, AbL e. V., BDM , VLF, LVÖ und der BUND Naturschutz gemeinsam ein. 

Infos und Anmeldung - Bund Naturschutz Externer Link

Beratungsangebot zur Unternehmensentwicklung

Rohbau eines Stalles: betonierter Boden, darauf Streben mit Holzpfählen

Dem AELF Holzkirchen ist es ein Anliegen, Landwirtinnen und Landwirte mit unserem Beratungsangebot dabei zu unterstützen, ihre Betriebe erfolgreich in die Zukunft zu führen. Bei einer strategischen Unternehmens- und Innovationsberatung werden gemeinsam mit der Betriebsleiterfamilie Entwicklungs­möglichkeiten diskutiert.  Mehr

Wartezeit vermeiden
Ausnahmegenehmigungen jetzt beantragen

Mähdrescher im Maisfeld bei der Ernte.

© PantherMedia / vschlichting

Alljährlich kommt es in Erntezeiten zum Antragsstau und verlängerten Bearbeitungs­zeiten bei Ausnahme­genehmigungen für Erntemaschinen, besonders Mähdrescher. Die bayernweit zuständige Regierung der Oberpfalz empfiehlt daher, die ruhigeren Monate für Verlängerungs­anträge zu nutzen. Sie ersparen sich längere Wartezeiten und können so auch kurzfristig reagieren, wenn das Wetter erntetauglich ist.  

Info und Antragstellung bayernweit – Regierung der Oberpfalz Externer Link

Digitalisierung in der Landwirtschaft
An bundesweiter Umfrage teilnehmen

Kühe in Laufstall fressen Gras, daneben Fütterungsroboter

© Thünen-Institut/Martin Köchy

Melkroboter, Tierortung, Stickstoffsensoren: Wie verbreitet sind neue Technologien in landwirtschaftlichen Betrieben? Erfüllen sie die Anforderungen der Praxis? Das möchte das Thünen-Institut für Agrartechnologie für ein Forschungsprojekt wissen. Es hat daher eine bundesweite Umfrage aufgesetzt. Betriebsleiterinnen und -leiter können sich ab 8. Januar 2024 online beteiligen. 

Umfrage - Thünen-Institut Externer Link

Praxistag Bewässerung am 21. März 2024 im Remlingen (Landkreis Würzburg)
Verantwortungsbewusste Bewässerung und Wasserbereitstellung

Gewässer, umrandet von Grünpflanzen, Büschen und Bäumen

© ALB Bayern

Der Anbau von gartenbaulichen Kulturen und Kartoffeln ist ohne Zusatzwasser nicht möglich. Am Praxistag Bewässerung werden innovative Landwirtschaftsbetriebe zeigen, wie sie mit den regionalen Herausforderungen rund um die Bewässerung umgehen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, diese Pioniere kennenzulernen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. 

Online-Anmeldung - Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen (ALB) in Bayern e.V. Externer Link