Landwirtschaft

Rinder auf der Weide

Mit 57.070 Hektar landwirtschaftlicher Fläche sind in unserem Amtsgebiet 34 Prozent der Fläche landwirtschaftlich genutzt.

Der Schwerpunkt der Agrarproduktion in den Landkreisen Bad Tölz/Wolfratshausen und Miesbach liegt in der Milchviehhaltung mit ca. 36 000 Kühen in ca. 1 500 Betrieben. 33 Prozent der Betriebe im Landkreis Miesbach und 18 Prozent im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wirtschaften nach den Regeln des ökologischen Landbaus. Im Dienstgebiet werden 300 Almen alljährlich mit ca. 8 400 Rindern bestoßen.

Meldungen

Termine im Januar und Februar 2023
Bauseminare 2023 - vor Ort und online

Baustelle eines Stalls

© Stefan Bauer

Lieferketten brechen zusammen, Handwerker sind ausgebucht und die Bauzinsen steigen. Kein guter Zeitpunkt, um große Bauprojekte anzupacken. Vielleicht aber ein sehr guter Zeitpunkt, um sich zu informieren und bedarfsgerecht das zu planen, was ansteht. Anfang 2023 bietet unser Amt drei Bauseminare an.  Mehr

Beratungsangebot zur Unternehmensentwicklung

Rohbau eines Stalles: betonierter Boden, darauf Streben mit Holzpfählen

Dem AELF Holzkirchen ist es ein Anliegen, Landwirtinnen und Landwirte mit unserem Beratungsangebot dabei zu unterstützen, ihre Betriebe erfolgreich in die Zukunft zu führen. Bei einer strategischen Unternehmens- und Innovationsberatung werden gemeinsam mit der Betriebsleiterfamilie Entwicklungs­möglichkeiten diskutiert.  Mehr

Klasse 4c der Miesbacher Grundschule begeistert
Sommer.Erlebnis.Bauernhof auf dem Haselsteig-Hof

Kinder schauen auf Zettel

Die Klasse 4c der Miesbacher Grundschule hat an der bayernweiten Aktion Sommer.Erlebnis.Bauernhof mit dem Lernprogramm "Der Bauernhof als Lebensraum für Wildtiere und Insekten" teilgenommen.  Mehr

Praxistag für interessierte Weidehalter
Klimawandel: Änderungen im Weidemanagement auf der Alm und im Tal

Drei Personen stehen auf Wiese und errichten Zaun

Etwa 90 Interessierte folgten der Einladung der Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Holzkirchen und Rosenheim in Zusammenarbeit mit dem Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern (AVO) und informierten sich am 24. Mai 2022 über professionelle Almbewirtschaftung und Weidehaltung.   Mehr

Landwirtschaftskongress zum Klimawandel am 16. Februar 2023 in Triesdorf
Klima im Wandel – wie muss die Landwirtschaft reagieren?

Ausgetrockneter Boden

Der Klimawandel ist verbunden mit extremen Wetterereignissen wie längeren Perioden von Hitze und Trockenheit. Besonders dramatisch trifft es die Landwirtschaft und die Menschen im Norden Bayerns.Wie muss die Landwirtschaft reagieren und auf was muss sie sich einstellen? Gibt es schon jetzt Anbaustrategien, die sich bewährt haben? 

Informationen und Anmeldung - Landesanstalt für Landwirtschaft Externer Link

Online im Januar und Februar 2023
Seminar Hofübergabe

Mann steigt von Traktor ab, daneben weiterer Mann

© Countrypixel - fotolia.com

Wenn die Hofübergabe ansteht, gibt es viele Fragen. Auf einige will das AELF Coburg-Kulmbach an mehreren Abenden versuchen, Antworten zu geben. Gewählt ist bewusst das Online-Format, damit die Teilnahme leichter fällt und weitere Familienangehörige teilnehmen können.  

Weitere Informationen - AELF Coburg-Kulmbach Externer Link

Jetzt bewerben
Bayerischer Klimapreis 2023

Getreidefeld, Wiesen und Hecken

Der Bayerische Klimapreis 2023 prämiert herausragende Leistungen und innovative Projekte für den Klimaschutz, die auf Betrieben in der Landwirtschaft, im Gartenbau oder Weinbau jetzt schon erfolgreich umgesetzt werden. 

Weitere Informationen - Staatsministerium Externer Link

Veranstaltungsreihe im Winter/Frühjahr 2023
Bewässerung in Zeiten von Niedrigwasser

Bewässerung auf Gemüsefeld, Person läuft an Feld entlang

© ALB

Die Veranstaltungsreihe soll zu einer umweltverträglichen Wasserentnahme und einem sparsamen, an den Bedarf der Pflanzen angepassten, verlustarmen Bewässern beitragen. Es gibt Online-Seminare, regionale Workshops und Feld-Workshops. Veranstalter sind die Arbeitsgemeinschaft Landtechnik und Landwirtschaftliches Bauwesen in Bayern e.V. (ALB), die Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau sowie die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.  

Informationen und Anmeldung - ALB Externer Link