Startseite AELF Holzkirchen

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Alm-/Alpwirtschaft und Rinderzucht.  Unsere Ansprechpartner

Meldungen

31. Januar und 7. Februar
Pflanzenbautage 2020

Kreuzkrautwiese
leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen (AELF) veranstaltet auch in diesem Jahr wieder zwei Pflanzenbautage. Wir laden am 31. Januar 2020 nach Aufhofen und am 7. Februar 2020 nach Holzkirchen ein.  Mehr

Im März 2020
Winterversammlungen

Sechs Würfel, die das Wort TERMINE ergeben

© stock.adobe.com

leer vorhanden

Die Mitarbeiter des Landwirtschaftsamtes informieren über die AUM-Antragstellung 2020, den Mehrfachantrag 2020, Neuerungen bei der Investitionsförderung, der Umsetzung des Volksbegehrens und den Konsequenzen daraus sowie zum aktuellen Stand der Düngeverordnung. Sie geben Tipps für die Antragstellung.  Mehr

Agrarumweltmaßnahmen
Erste Informationen zur Antragstellung 2020

leer vorhanden

In der Zeit von 7. Januar bis 28. Februar 2020 können Landwirte Grundanträge für die flächenbezogenen KULAP-Maßnahmen sowie für das VNP einreichen. In diesem Jahr werden einige Maßnahmen im Hinblick auf die Biodiversität in überarbeiteter, verbesserter Form angeboten.  Mehr

Neue Termine für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Fortbildungen, Schulungen und Kurse zur sicheren Waldarbeit

Personengruppe im Wald
leer vorhanden

Die Förster des AELF Holzkirchen bieten in Zusammenarbeit insbesondere mit den Waldbesitzervereinigungen Holzkirchen und Wolfratshausen Schulungen/Fortbildungen zu allen wichtigen Themen der Waldpflege an. Die Fortbildungen haben meist einen praktischen Teil mit Vorführungen und Möglichkeiten zum selbst ausprobieren.  Mehr

Oberbayerischer Direktvermarktertag am 10. März 2020 in Unterneukirchen
Innovative Vermarktungsformen für den Verbraucher von heute

Torbogen mit Holztür, daneben Pflanzen und Holztafel mit Aufschrift 'Café. Hausgemachte Mehlspeisen'
leer vorhanden

Der Wandel im Einkaufsverhalten von Verbrauchern ist enorm. Was erwartet der Verbraucher von heute? 'Gesellschaft im Wandel – innovative Vermarktungsformen für den Verbraucher von heute' ist das Thema des Oberbayerischen Direktvermarktertags am Dienstag, 10. März 2020, in Unterneukirchen (Landkreis Altötting).  Mehr

Waldschutz
Asiatischer Laubholzbockkäfer in Miesbach

Asiatischer Laubholzbockkäfer auf Blatt

© LfL

leer vorhanden

Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft stellte in Miesbach einen Befall von Laubbäumer durch den Asiatischen Laubholzbockkäfer fest. Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist ein eingeschleppter Baumschädling. Da er fast alle heimischen Laubbaumarten befällt ist er besonders gefährlich.  Mehr

100 Jahre für Wald und Natur
Isartalverein erhält Staatspreis für vorbildliche Waldbewirtschaftung

Gruppenbild von der Preisverleihung
leer vorhanden

Forstministerin Michaela Kaniber zeichnete am 16. Oktober den Isartalverein mit dem Staatspreis für vorbildliche Waldbewirtschaftung 2019 aus. Die Preisträger hätten sich seit Jahrzehnten vorbildlich für den Aufbau naturnaher und strukturreicher Mischwälder verdient gemacht, so die Ministerin.  Mehr

Vielfältige Funktionen
Hage im Oberland - mehr als eine Hecke

leer vorhanden

Hage sind baumreiche Hecken, die oftmals als lebendige Zäune Wiesen einfassen und Grundstücksgrenzen markieren. Ihre Entstehung reicht in die Zeit der klösterlichen Besiedelung und Landvergabe zurück. Bei einer gemeinsamen Veranstaltung stand die Hage im Mittelpunkt.  Mehr

Natura 2000-Schutzgebiete
Natura 2000 in den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen

Logo: Natura 2000
leer vorhanden

Das europaweite Netz von Natura 2000-Schutzgebieten enthält verschiedene Typen von Lebensräumen und viele Tier- und Pflanzenarten. Insgesamt sind im Landkreis Miesbach 21.994 Hektar (ha) als FFH- und 17.749 ha als Vogelschutzgebiet, im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 21.735 ha als FFH- und 14.750 ha als Vogelschutzgebiet ausgewiesen. Der Forstbereich ist hierbei zuständig für Natura 2000 im Wald.  Mehr

Düngung und gesetzliche Grundlagen
Sperrfrist Grünland verschoben auf 29.11.19 bis 28.02.2020

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Für die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen wurde die allgemeine Sperrfrist um vier Wochen verschoben. Mit dem 1. Oktober ist auf Ackerland die allgemeine Sperrfrist für alle Düngemittel mit mehr als 1,5 Prozent Gesamt-Stickstoff in der Trockenmasse in Kraft getreten.  Mehr

Informationen für Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer
Förderung der Borkenkäferbekämpfung deutlich erweitert

Arbeitswerkzeuge vor entrindetem Baum
leer vorhanden

Forstministerin Michaela Kaniber hat zum 1. Juli die Fördermöglichkeiten für die Borkenkäferbekämpfung im Nichtschutzwald noch einmal deutlich erweitert. Durch einen neuen Fördertatbestand können auf Antrag bis zu 12,00 Euro je Festmeter Förderung gewährt werden. Im Schutzwald gibt es für die waldschutzwirksame, insektizidfreie Borkenkäferbekämpfung 15,00 bis 30,00 Euro je Festmeter.  Mehr

Waldschutz
Der Borkenkäfer

leer vorhanden

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen ruft Waldbesitzer dazu auf, noch vorhandenes Schadholz zu entfernen und die Bestände auf Borkenkäferbefall zu kontrollieren. Alle fängischen Käferbäume sollten möglichst bald aufgearbeitet werden. "Hellbraune" Käfer können sonst in der abfallenden Rinde gut überwintern und im nächsten Frühjahr zeitig ausfliegen.  Mehr

Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen
Zahlen und Fakten zur Landwirtschaft

Auszug einer Tabelle mit Zahlen
leer vorhanden

Wie viele landwirtschaftliche Betriebe gibt es in den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen? Was bauen sie auf den Flächen an? Wie viele Tiere halten sie? Unser Amt hat Zahlen und Fakten zusammengestellt.  Mehr

Unser Wald im Amtsbereich

Im Amtsbereich überwiegen Mischwälder
leer vorhanden

Über die Hälfte der beiden Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach besteht aus Wald. Mit einer Gesamtfläche von rund 107.000 Hektar spielt der Wald im Amtsbereich damit schon rein flächenmäßig eine sehr wichtige Rolle.  Mehr

Erleben und entdecken