Unsere Region

Von der Münchner Stadtgrenze im Norden bis zur österreichischen Grenze im Süden erstreckt sich unser Dienstgebiet. Es umfasst die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach.

Mit mehr als 105.000 Hektar Waldfläche und mehr als 57.000 Hektar landwirtschaftlicher Fläche werden 75 % der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt.

Daten und Fakten

Allgemeine Daten
Landkreis Miesbach Bad Tölz-Wolfratshausen Gesamt
Einwohner (Stand 31.12.2015) 98.286 124.930 223.216
Gesamtflächen (ha) 86.350 111.069 197.419
Landwirtschaftlich
genutzte Fläche (ha)
25.999 31.079 57.078
Waldfläche (ha) 45.900 59.800 105.700

Landwirtschaft

Wie viele landwirtschaftliche Betriebe gibt es in den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen? Was bauen sie auf den Flächen an? Wie viele Tiere halten sie? Unser Amt hat Zahlen und Fakten zusammengestellt. 

Landwirtschaft im Amtsbereich

Forstwirtschaft

Der Wald teilt sich in Staatswald, Körperschaftswald und Privatwald auf.  

Landkreis Miesbach % Bad Tölz-Wolfratshausen % Gesamt %
Staatswald (ha) 21.100 37 22.300 46 43.400 41
Körperschaftswald (ha) 2.600 3 1.600 6 4.200 4
Privatwald (ha) 22.200 60 35.900 48 58.100 55
Gesamt (ha) 45.900 100 59.800 100 105.700 100
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen - Geographie und Geschichte
Geographie
Der Landkreis gehört zur Region Oberland und wird durch die Flusstäler der Isar und der Loisach sowie viele Seen geprägt. Er umfasst sowohl alpines als auch voralpines Gelände. Der Schafreuter im Karwendel ist mit 2.102 Meter der höchste Berg im Landkreis.
Geschichte
Das Gebiet des heutigen Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen gehört zum historischen Bestandteil Bayerns. 1803 wurden im heutigen Kreisgebiet die Landgerichtsbezirke Tölz und Wolfratshausen gebildet. Sie gehörten ab 1808 zum Isarkreis (Hauptstadt München) und ab 1838 zu Oberbayern.
1862 wurde aus dem Landgerichtsbezirk Tölz das gleichnamige Bezirksamt errichtet. Der Landgerichtsbezirk Wolfratshausen wurde zunächst dem Bezirksamt München rechts der Isar, ab 1879/80 dem Bezirksamt München II zugeteilt. Letzteres wurde 1902 aufgelöst. Danach entstand das Bezirksamt Wolfratshausen. Die beiden Bezirksämter Tölz und Wolfratshausen wurden ab 1939 als Landkreise bezeichnet.
Bei der Gebietsreform in Bayern 1972 wurde der Landkreis Bad Tölz und der größte Teil des Landkreises Wolfratshausen zum neuen Landkreis Bad Tölz vereinigt. Einige Gemeinden des Landkreises Wolfratshausen kamen an die Landkreise München, Starnberg und Miesbach. Am 1. Mai 1973 erhielt der neue Landkreis Bad Tölz seine heutige Bezeichnung Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Weitere Informationen - Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen Externer Link

Landkreis Miesbach - Geographie und Geschichte
Geographie
Der Landkreis liegt im bayerischen Oberland und umfasst sowohl alpines als auch voralpines Gelände. Wichtige Seen sind der Schliersee, der Tegernsee und der Spitzingsee. Gegliedert wird das Landkreisgebiet durch die drei Täler der Mangfall, der Schlierach und der Leitzach sowie durch das zur Münchner Schotterebene gehörende Gebiet um Holzkirchen und Otterfing. Der höchste Berg ist die Rotwand mit 1.884 Meter, der bekannteste der Wendelstein mit 1.836 Meter.
Geschichte
Der Landkreis Miesbach setzt sich aus den historischen Gebieten der ehemaligen freien Reichsgrafschaft Hohenwaldeck, aus Teilen der ehemaligen Fürstabtei Tegernsee, aus dem Gebiet des Klosters Weyarn und der Grafschaft Valley sowie des ehemals zum Landgericht Aibling gehörenden Leitzachtales zusammen.
Grundlage war das 1803 begründete Landgericht Miesbach, das an die Stelle des Gerichtsbezirks der Grafschaft Hohenwaldeck trat. 1818 entstand aus dem Herrschaftsgericht Tegernsee das gleichnamige Landgericht. Beide Landgerichte gehörten zum Isarkreis, der 1838 in Oberbayern umbenannt wurde. In diesem Jahr wurde auch das Landgericht Aibling errichtet. Hierzu musste das Landgericht Miesbach 12 Gemeinden abgeben. Anlässlich der Trennung von Verwaltung und Justiz entstand 1862 aus den Landgerichten Miesbach und Tegernsee das Bezirksamt Miesbach. 1939 wurde der Bezirk in Landkreis Miesbach bzw. das Bezirksamt in Landratsamt Miesbach umbenannt. Im Rahmen der Gebietsreform 1972 wurde der Landkreis Miesbach nur geringfügig verändert und zwar wurde die Gemeinde Otterfing vom bisherigen Landkreis Wolfratshausen dem Landkreis Miesbach zugeordnet.

Weitere Informationen - Landkreis Miesbach Externer Link

Meldungen

Gewinner aus dem Landkreise Miesbach/Bad Tölz
Die Bestplatzierten der Wiesenmeisterschaft 2017

Die Gewinner des Wiesenwettbewerbs 2017

Die Gewinner der Wiesenmeisterschaft 2017 stehen fest. Sie wurden im Rahmen eines Festaktes in Holzkirchen geehrt und damit ihre Leistungen für den Erhalt artenreicher Wiesen und Weiden gewürdigt.  Mehr

Spezialitäten aus der Region

Unsere Landwirte erzeugen vielfältige, qualitativ hochwertige Lebensmittel. Als Spezialitäten gelten beispielsweise der Heumilchkäse, Tölzer Butterkäse, Benediktbeurer Klosterlikör oder der bayerische Whisky "Slyrs". 

Spezialitätenland Bayern Externer Link

LEADER

LEADER: Förderung für den ländlichen Raum

Leader: Förderung für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm LEADER ist auf die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt ganzer Regionen ausgerichtet. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen.  

LEADER in Oberbayern Süd Externer Link

LEADER-Region Bad Tölz-Wolfratshausen Externer Link

Lesen Sie hierzu auch

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2018

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"