Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft

Frau sitzt auf grünem Traktor
Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für die Ausbildungsberufe Landwirt, Fachkraft Agrarservice und Tierwirt. In den folgenden zwei betrieblichen Ausbildungsjahren, der Fachstufe, ist ein Berufsschultag pro Woche Pflicht.

Meldungen

Freisprechungsfeier in Ascholding
58 Jungbäuerinnen und -bauern freigesprochen

Der erste Meilenstein für den Beruf als Landwirt ist gesetzt. Die frisch gebackenen Landwirte, darunter 13 junge Damen, haben ihre praktische Berufsausbildung auf Höfen in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen, Weilheim-Schongau, Miesbach und Starnberg absolviert. 

Rolf Oehler, Behörden- und Schulleiter des AELF Holzkirchen, gratulierte zum Abschluss. Bei den Feierlichkeiten im Gasthaus Holzwirt in Ascholding überreichte er mit Ausbildungsberater Markus Fink und dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses für die Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen Nikolaus Riesch die Urkunden.
Einer der wichtigsten Berufe der Welt
Oehler dankte allen, die an der Ausbildung beteiligt waren. "Ihr habt den schönsten und wichtigsten Beruf der Welt, auf den ihr stolz sein könnt", sagte er zu den jungen Leuten. "Sie sind nun die landwirtschaftlichen Experten, die aktiv Öffentlichkeitsarbeit betreiben können und müssen."

Beste Absolventen

  • Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen
    • Stefan Gregori, Marktoberdorf, Durchschnittsnote 1,69 (Ausbildungsbetrieb Hinterholzer, Münsing)
    • Gilgenrainer Paul, Valley, Durchschnittsnote 1,82 (Ausbildungsbetrieb Huber, Dietramszell)
    • Huber Martin, Waakirchen, Durchschnittsnote 2,29 (Ausbildungsbetrieb Schloer, Bad Tölz)
  • Landkreis Weilheim-Schongau
    • Anna Hindelang, Uffing, Durchschnittsnote 1,77 (Ausbildungsbetrieb Kriesmair, Wessobrunn)
  • Beste aus dem gesamten Dienstgebiet
    • Theresa Kirschner, Walchensee, Durchschnittsnote 1,39 (Ausbildungsbetrieb Hindelang, Uffing)

Ausbildungsgrupppen

  • Auszubildende Dienstgebiet AELF Holzkirchen: 18 Absolventen
  • Almakademie AELF Holzkirchen: 24 Absolventen
  • Auszubildende Dienstgebiet AELF Weilheim: 16 Absolventen

Bildungsberatung

Schulungstag Gräserbestimmung

Die Bildungsberatung an unserem Amt unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe. Sie organisiert die überbetriebliche Ausbildung. Zudem bereitet sie auf die beruflichen Abschlussprüfungen vor und führt diese durch. Die Bildungsberatung ist zuständig für die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Miesbach, Weilheim-Schongau, Garmisch-Partenkirchen und Starnberg. 

Unsere Bildungsberater

Markus Fink
AELF Holzkirchen
Rudolf-Diesel-Ring 1a
83607 Holzkirchen
Telefon: 08024 46039-9911
Fax: 08024 46039-1111
E-Mail: poststelle@aelf-hk.bayern.de

Akademie

Akademie für Land- und Almwirtschaft

Absolventen/innen der Almakademie 2019

Durch die Umgestaltung des Bildungsprogramms Landwirt in eine Akademie mit Blocksystem wurde eine effektive und schlagkräftigere Ausbildung zum Landwirt über den Zweitbildungsweg geschaffen.  Mehr